Erstellt am 30. März 2016, 05:34

Im Mekka des Golfs. Markus Habeler vom Golfclub Föhrenwald durfte am legendären „Old Course“ im schottischen St. Andrews trainieren.

GCF-Aushängeschild Markus Habeler auf dem legendären »Old Course« in St. Andrews, Schottland.  |  NOEN, Foto: ÖGV/GEPA
Gemeinsam mit einem Teil des Österreichischen Golfnationalteams war Golfclub Föhrenwald-Spieler Markus Habeler eine Woche auf Trainingslager im Mekka des Golfsports, im schottischen St. Andrews, dem ältesten noch existierenden Platz der Welt und dem 29-fachen Veranstaltungsort des Major-Turniers British Open.

„Neben dem Training bei windigen Verhältnissen und der Betreuung durch den bekannten Golfpro Markus Brier war natürlich die Runde am ,Old Course‘ in St. Andrews ein besonderes Erlebnis“, schwärmt Habeler über diese tolle Trainingswoche. Die erste Runde am Linkshänderkurs absolvierte Habeler mit dem hervorragenden Score von zwei über Par. „Dabei hätte ich die Trainingswoche fast nicht mitmachen können, da einen Tag vor meinem Abflug nach Schottland eine Muskelverhärtung akut wurde.

Dank der Vermittlung von GCF-Headpro Frederik Magnusson und der sofortigen Hilfe von Primaria Karner-Nechville und Primarius Hajek war das Problem rasch gefunden und therapiert, sodass ich den Flug nach St. Andrews antreten konnte. Ich möchte mich auf diesem Weg bei Frau Primaria Karner-Nechville und Herrn Primarius Hajek und derem Team für die rasche und kompetente Hilfe bedanken,“ ist Habeler für die rasche Behandlung im Landesklinikum dankbar.