Erstellt am 03. Mai 2016, 08:43

von NÖN Redaktion

Junge Biker drehen die Motoren hoch. Zum Auftakt der Trial Jugend Challenge in Oberösterreich fuhren Fabio Scholler und Max Ferencsak ganz vorne mit.

Fabio Scholler konnte beim Auftakt zur »Trial Jugend Challenge« den zweiten Lauf für sich entscheiden. In der Meisterschaft liegt er vor den Rennen im steirischen Salzstiegl auf Position zwei.:  |  NOEN, privat

In Steinbach an der Steyr (Oberösterreich) erfolgte der Startschuss zur diesjährigen Trialbike-Saison.

Das MSC Baumit Trial Team Austria hat in diesem Jahr für die Jugend die „Trial Jugend Challenge 2016“ – Alter maximal 14 Jahre, Motorrad maximal 125 ccm – ausgeschrieben. Der Sieger in dieser Kategorie erhält ein neues Trialmotorrad mit 80 ccm.

In Steibach präsentierte sich die Trialstrecke im besten Zustand, dazu noch angenehme Temperaturen: 18 Grad, Sonnenschein und eine leichte Brise. Nach der offiziellen Begrüßung und der Fahrerbesprechung schickte der Veranstalter die 142 Teilnehmer auf ihre erste Runde.

Die jungen Motorradakrobaten zeigten in fünf Runden in den anspruchsvollen Sektionen ihr Können. Ganz vorne duellierten sich drei Niederösterreicher: Der Ternitzer Jakob Osterbauer sowie die beiden Bad Fischauer Fabio Scholler und Max Ferencsak.

Den zahlreichen Zusehern bot sich Motorsport auf höchstem Niveau, im ersten Lauf triumphierte Osterbauer, doch im zweiten Rennen hatte dann Fabio Scholler die Nase vorne.

Nach den ersten zwei Bewerben führt in der Meisterschaft Osterbauer vor Scholler und Ferencsak, ehe die „Trial Jugend Challenge“ am 17. und 18. Juni in Salzstiegl (Steiermark) in die zweite Runde geht.

Fabio Scholler konnte beim Auftakt zur „Trial Jugend Challenge“ den zweiten Lauf für sich entscheiden. In der Meisterschaft liegt er vor den Rennen im steirischen Salzstiegl auf Position zwei.