Erstellt am 22. Dezember 2015, 09:13

von Malcolm Zottl

Klarer Sieg hallt bis nach Vorarlberg. Im Cup-Achtelfinale fegten die Damen vom ZV Handball McDonald's Wiener Neustadt Feldkirch mit 31:16 vom Parkett.

Melanie Krautwaschl und Co. ließen Feldkirch keine Luft zum Atmen.  |  NOEN, Foto: ZV Handball/Martina Jurkovic

Jahresabschluss für den ZV Handball McDonald's Wiener Neustadt: Im Cup-Achtelfinale traf die Rasch-Sieben auf heimischem Parkett auf Blau-Weiß Feldkirch. An die Vorarlbergerinnen hatten die Wiener Neustädterinnen gute Erinnerung, konnte man doch vor rund einem Monat in der Meisterschaft als klarer Sieger hervorgehen.

Durch die Erfolge der vergangenen Wochen begann Wiener Neustadt mit viel Selbstvertrauen. Aufbauend auf eine starke Defensivleistung erspielten sich Agnete Grigaite & Co. schnell einen Vorsprung, der sukzessive ausgebaut wurde. Feldkirch hatte dem Pressing der Gastgeberinnen nichts entgegenzusetzen, zur Pause führten die Wiener Neustädterinnen bereits mit 20:5.

Im zweiten Spielabschnitt nutzte das Wiener Neustädter Trainerteam die Gelegenheit, um Schlüsselspielerinnen zu schonen und verschiedene Aufstellungsvarianten auszuprobieren. Alle Kaderspielerinnen sollten Einsatzminuten bekommen. Das Spiel gestaltete sich nun deutlich ausgeglichener, nichtsdestotrotz stand am Ende ein ungefährdeter 31:16-Sieg.

Trainer Erwin Rasch nach dem Spiel: „Mit der ersten Halbzeit waren wir sehr zufrieden. Die Mannschaft hat das Spiel dominiert. In der zweiten Halbzeit haben wir dann fleißig durchgewechselt.“ Die Auslosung zum Cup-Viertelfinale findet am Dienstag statt. Mögliche Gegner sind Hypo NÖ, Dornbirn, Kor neuburg, Stockerau, die Fivers, Trofaiach und Landhaus.