Wiener Neustadt

Erstellt am 19. Juli 2016, 12:42

Wer wird König?. Die Weltmeisterschaft im Militärischen Fünfkampf, die Königsklasse des Militärsports, steigt in Wiener Neustadt.

Der Österreicher Markus Weber gehört zu den besten Schützen im gesamten Feld. Bei der Weltmeisterschaft vor der eigenen Haustür will der Neufelder eine Medaille gewinnen.    |  zVg

„Die Anforderungen des Militärischen Fünfkampfs sind hoch und bedürfen einer effizienten Vorbereitung und jahrelangen Trainings. Nicht umsonst ist es die Königsklasse im Militärsport“, Philipp Eibl weiß genau, wovon er redet, er ist nämlich Fünfkämpfer. Wie das gesamte Team Austria hat er bei der Heim-WM in Wiener Neustadt nur ein Ziel: Medaillen.

Die Weltmeisterschaft ist das sportliche Highlight des Jahres für das Österreichische Bundesheer. 300 Athleten aus 40 Nationen werden zu den Titelkämpfen erwartet. „Unsere Fünfkämpfer sind bestens gewappnet, obwohl die Konkurrenz riesig ist“, weiß Oberst Gerhard Eckelsberger, Kommandant des Heeressportzentrums. Die Anlagen auf dem Gelände der Militärakademie wurden saniert. Die Hindernisbahn und Handgranatenwurfanlage wurden gänzlich neu errichtet, auch die elektronische Zeitnehmung wurde erneuert.

Auch für ein vielfältiges Rahmenprogramm ist gesorgt. Im Großzelt am Sportplatz der MilAk wird ein CISM WM-Club eingerichtet. Hier finden verschiedene Informations- und Unterhaltungsprogramme statt. ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger zeigt sich angesichts der Veranstaltung begeistert: „Wiener Neustadt ist aus einer langen Tradition seit Jahrhunderten Partner der Militärakademie. Wir freuen uns alle auf die diesjährigen Weltmeisterschaften und sind schon ganz gespannt auf die Leistungen des Österreichischen Fünfkampfteams.“