Erstellt am 26. April 2016, 07:40

von Malcolm Zottl

Mit Nachwuchs zu nächstem Höhenflug. Die Union-Herren mussten sich in Amstetten geschlagen geben. Dafür sorgt der Nachwuchs für eine kleine Sensation.

Gecoacht von Mathias Seiser schafften es Anja Simon, Hanna Ostermann und Alina Lauermann bei den Niederösterreichischen Landesmeisterschaften bis ins Finale.  |  NOEN, VCU Wiener Neustadt

In der 2. Bundesliga musste der VCU Wiener Neustadt die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Beim Tabellenzweiten Amstetten verlor man den entscheidenden fünften Durchgang denkbar knapp mit 17:19.

VCU-Obmann Franz Kaiser kennt die Gründe für die Niederlage: „Der erste Platz ist uns nicht mehr zu nehmen, deshalb haben einige Spieler gefehlt. Die Burschen haben seit Februar jedes Wochenende für Volleyball geopfert – da braucht man mal eine Pause.“ Diesen Samstag steigt ab 19 Uhr in der Europaschule das Saisonfinale gegen Hartberg, inklusive Feier der erfolgreichen Saison.

Muss die Kampfmannschaft einmal eine Niederlage einstecken, sorgen eben die U11-Mädchen für eine Erfolgsmeldung. Bei den NÖ Landesmeisterschaften schafften es die Girls, nachdem man im Semifinale fünf Matchbälle abwehren musste, bis ins Finale und holten Silber. Damit qualifizierten sie sich auch für die Staatsmeisterschaften in Wien (28. bis 29. Mai). „Nach erst zwei Jahren intensiver Nachwuchsarbeit ist das ein Riesenerfolg“, jubelt Kaiser.