Erstellt am 26. Juli 2016, 09:46

von Malcolm Zottl

Pernsteiner fegt über die Alpen hinweg. Hermann Pernsteiner und Partner Daniel Geismayer deklassierten beim härtesten Etappenrennen über die Alpen ihre Gegner.

 |  Sportograf.com

Nach der Österreich-Radrundfahrt trumpft der Kirchschlager Hermann Pernsteiner auch beim Bike-Transalp auf. Im Zweierteam mit Partner Daniel Geismayer holte der 25-Jährige bei diesen sieben Etappenrennen den Sieg. „Wir wollten schon um den Sieg mitfahren. Aber nach der Österreich-Rundfahrt war ich verkühlt und habe nicht gewusst, wie es mit der Regeneration aussieht“, erklärt Pernsteiner im Gespräch mit den NÖN.

Insgesamt 1.200 Mountainbiker gingen beim Bike-Transalp an den Start, am Ende hatte das Duo Pernsteiner/Geismayer über 16 Minuten Vorsprung, holte fünf Etappensiege und zwei zweite Plätze. „Die ganze Woche ist perfekt für uns gelaufen, der Sieg auf der letzten Etappe war die Krönung. Das hat es schon ewig nicht mehr gegeben, dass jemand das Rennen so dominiert hat“, jubelt Pernsteiner. „Wir waren bergauf klar am schnellsten und haben auch bergab die Konkurrenz teilweise abgehängt“, erzählt Pernsteiner weiter.

Das Bike-Transalp gilt als härtestes Mountainbike-Etappenrennen über die Alpen. Auf 519 Kilometer gilt es 17.736 Höhenmeter zu überwinden. Die Strecke führte von Österreich über die Schweiz bis nach Arco am Gardasee in Italien.