Erstellt am 28. Oktober 2015, 05:22

von Lukas Pötz

Rund um den See. Das Team des HSV Marathon Wiener Neustadt zeigte beim „Lauf um den Wolfgangsee“ gute Leistungen – dreimal am Podest.

Die HSV-Mannschaft startete bei idealen Bedingungen beim Lauf um den Wolfgangsee in Salzburg.  |  NOEN, Foto: HSV

Bereits zum 44. Mal ereignete sich der „Lauf um den Wolfgangsee“. Wie immer ganz vorne dabei: Die Läuferinnen und Läufer des HSV Marathon Wiener Neustadt.
Um ausgeruht und topfit starten zu können, traten die Wiener Neustädter bereits einen Tag vor der Veranstaltung die Reise nach Salzburg an. Am Tag des Laufes herrschten ideale Laufbedingungen, bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten die Athleten die Runde um den See antreten.

Die Veranstaltung war trotz des rasanten Anstiegs an Läufern in den letzten Jahren gut organisiert. Über 4.700 Läuferinnen und Läufer aus rund 40 Nationen nahmen die zahlreichen unterschiedlichen Bewerbe in Angriff. Mitten unter den Tausenden die 17-köpfige Truppe des HSV Marathon Wiener Neustadt.

Der „Klassiker“ und damit auch größte Bewerb war der traditionelle „Lauf um den Wolfgangsee“ über 27 Kilometer. Diesen nahm auch die Mehrheit des HSV-Starter in Angriff. Alleine wegen des Panoramas war es für die meisten Teilnehmer klar, über die volle Distanz zu laufen. Hierbei konnte Susanne Dissauer in ihrer Altersklasse den großartigen zweiten Platz holen. Weiters gab es einen Uferlauf über zehn Kilometer und einen kürzeren Panoramalauf über fünf Kilometer. Dabei sicherte sich Sofie Veselka den dritten Rang in ihrer Kategorie.

Das komplette HSV-Team hat das Ziel erreicht und war mehr als zufrieden mit den erbrachten Leistungen. Nächstes Jahr, beim 45-jährigen Jubiläum, hofft das Wiener Neustädter Team auf einen Sieg in den zahlreichen verschiedenen Kategorien und auf ein noch größeres Team.