Erstellt am 04. April 2017, 13:16

von Malcolm Zottl

„Goldfisch“ Hais mit letztem Kraulschlag. Patricia Hais (19) sprang beim Triumph Meeting das letzte Mal ins Becken. Sie beendet wegen ihres Studiums ihre Karriere.

SGWN-Vizepräsidentin Karin Vogt (l.) und SGWN-Präsident Heinz Spannraft (r.) überreichten Patricia Hais zum Abschied einen Strauß Blumen.  |  Malcolm Zottl

In den letzten Jahren führte in der Wiener Neustädter Schwimmszene kein Weg an ihr vorbei: Patricia Hais holte sich die Vereinsmeistertitel bei der Wiener Neustädter Schwimmgemeinschaft der Reihe nach ab, gewann zahlreiche Medaillen auf landesweiter und nationaler Ebene. Hais machte auch auf internationaler Bühne auf sich aufmerksam, startete bei Jugend-Europameisterschaften und der EM der allgemeinen Klasse in Berlin 2014.

Nun wird das Aushängeschild der SGWN mit gerade einmal 19 Jahren seine Karriere beenden. Hais erklärt: „Es hat mit dem Studium zu tun. Ich habe viel zu lernen und kaum noch Zeit für etwas anderes. Da geht sich sechs-, siebenmal die Woche Training nicht aus“. Bereits in den letzten Monaten wurde es um den lokalen Schwimmstar ruhiger. Zuerst beendete eine Krankheit Hais’ Saison vorzeitig. Nach der Matura begann sie ein Praktikum, arbeitet mittlerweile zwei-, bis dreimal die Woche. Im September startete sie dann mit ihrem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Das Schwimmtraining und die Wettkämpfe rückten damit in den Hintergrund. „Es ist jetzt Arbeiten, Lernen, Schlafen, Arbeiten, Lernen, Schlafen“, schildert Hais ihren Tagesablauf.

„Das erste Mal seit einem Jahr Schwimmen“

Für den Sport, der einst ihr Leben mit prägte, bleibt da kaum noch Zeit. „Ich war letzte Woche das erste Mal seit einem Jahr wieder Schwimmen“, muss Hais schmunzeln. Mit dem offiziellen Schritt Karriereende ließ sich die 19-Jährige dennoch lange Zeit. Hais nach der Findungsphase: „Es ist mir vor allem nicht so abgegangen, wie ich mir zuerst gedacht habe. Ich habe mir jetzt vorgenommen, zumindest einmal pro Woche Schwimmen zu gehen. Aber das ist nicht so einfach, weil man sich doch an fixe Zeiten halten muss. Ins Fitnessstudio kann ich jederzeit gehen“.

Im Rahmen des Triumph Meetings in der Aqua Nova wurde Hais auch offiziell verabschiedet. In der achtmal 50-Meter-Kraul-Staffel gab‘s als Startschwimmerin eine Abschiedsvorstellung. Und im Stile eines wahren Champions holte der SG-Goldfisch zum Abschied eine Goldmedaille.