Erstellt am 18. Mai 2016, 03:24

von Malcolm Zottl

Sieg und Bronze, da darf gefeiert werden. Im letzten Saisonspiel feierten die Wiener Neustädter Handballerinnen einen Sieg, danach gab‘s dann Medaillen.

Die Handballerinnen des ZV McDonald's Wiener Neustadt durften auch diese Saison jubeln. Am Ende belegte man in der höchsten österreichischen Spielklasse Platz drei. Dazu gratulierte auch ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger (hinten rechts). Foto: Malcolm Zottl  |  NOEN, Malcolm Zottl

Das WHA-Finale war verpasst, Platz drei war sicher. Vor dem letzten Spiel der heurigen Saison gegen Atzgersdorf hatten die Wiener Neustädter Handball-Damen keinen Druck mehr, und so legten sie auch los – 4:1 nach sechs Minuten. Bis zur Pause entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, mit 13:11 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel ging es in einer ähnlichen Tonart weiter. Atzgersdorf blieb dran, konnte aber nie an den Gastgeberinnen vorbeiziehen. War einmal die Chance da, zeigte Torfrau Natascha Schilk eine sehenswerte Parade. Auf der anderen Seite bekamen die Wienerinnen Katalin Jenöfi einfach nicht in den Griff.

Mit ihren neun Treffern trug sie maßgeblich zum 23:20-Erfolg ihrer Wiener Neustädterinnen bei. Gleich nach dem Spiel durfte dann gefeiert werden – Bronze für Rang drei in der Meisterschaft, überreicht von ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger höchstpersönlich.