Erstellt am 12. April 2016, 04:44

Teufelsserie endet in Deutsch-Wagram. Nach sieben Siegen im Play-off mussten die Blue Devils Wiener Neustadt in Deutsch-Wagram eine Pleite einstecken.

Die Devils rund um Sebastian Kunc (l.) konnten ihre Deutsch-Wagramer Gegenspieler nur selten halten.  |  NOEN, Newetschny

Das Auswärtsmatch in Deutsch-Wagram war für die Devils keine Reise wert. Das Spiel beginnt schon wie auf einer schiefen Ebene, die Alligators zeigen sich als aggressivere Mannschaft. Die Reboundarbeit in der Devils-Defense lässt zu wünschen übrig – 17 Offensivrebounds der Alligators können sicher als einer der Hauptgründe der Niederlage ausgemacht werden.

Ohne Center Eric Schranz unterm Korb nehmen die Devils zu oft überhastete Würfe oder gehen ins Eins gegen Eins. Auf der Gegenseite nützen die Alligators ihre Chancen, die Devils-Verteidigung wird hart attackiert. Selbst findet man den Abschluss nicht, bringt den Mitspieler in aussichtsreiche Position.

Erst bei einem 21-Punkte-Rückstand geht ein Ruck durch die Devils-Mannschaft, doch mehr als Ergebniskosmetik ist nicht mehr drin – Endstand 79:66 für Deutsch-Wagram. Zum Wunden lecken bleibt den Devils keine Zeit, schließlich geht es diesen Samstag in der HTL ab 18 Uhr gegen St. Pölten. Davor spielt die U14 der Devils ab 13.30 Uhr ein Turnier gegen Tulln und Mistelbach.