Wiener Neustadt

Erstellt am 07. Februar 2018, 13:36

von Malcolm Zottl

Wiener Neustadt war in Linz chancenlos. Wr. Neustadts Tischtennis-Cracks gelang in Linz kein Matchgewinn.

Auch Zoltan Zoltan konnte Wiener Neustadts Pleite in Linz nicht verhindern. Foto: Malcolm Zottl
 
 |  Malcolm Zottl

Am Sonntag hatte Wiener Neustadt Vorjahresmeister Stockerau noch mehr als gefordert, musste sich am Ende denkbar knapp mit 2:4 beugen. Gegen Mittelständler Linz zeigte sich jedoch ein anderes Bild, die Equipe aus der Allzeit Getreue hatte nichts zu bestellen, ging mit 0:4 unter.

Zum Auftakt schlug WM-Achtelfinalist Lubomir Pistej Wiener Neustadts Zoltan Zoltan mit 3:0, danach zog Alexander Chen gegen Thomas Grininger in einem Fünf-Satz-Krimi den Kürzeren.

Auch Wiener Neustadts Routinier Attila Szosznyak gelang gegen Uros Slatinsek kein Satzgewinn. Die endgültige Entscheidung fiel im Doppel. Zoltan/Szosznyak gingen ebenfalls mit einem 0:3 von der Platte.

Trotz der Schlappe liegt Wiener Neustadt weiter auf Tabellenplatz sieben. Sowohl nach vorne, als auch nach hinten beträgt der Abstand vier Punkte. Den nächsten Auftritt der Wiener Neustädter gibt es am 17. Februar: auswärts beim Tabellendritten Kapfenberg, Beginn um 16 Uhr.