Erstellt am 22. März 2016, 04:54

Von Pfaffstätten bis Jerusalem. Der Athleten des HSV Marathon Wiener Neustadt konnten bei Läufen in Jerusalem, Leistersdorf und Pfaffstätten überzeugen.

Markus Sostaric (l.) und Wolfgang Pucher (r.) waren beim Weinberg-Crosslauf in Pfaffstätten das Maß der Dinge.  |  NOEN, HSV WN

Die Mitglieder des HSV Wiener Neustadt waren diese Woche gleich bei mehreren Wettkämpfen am Start. Die weiteste Reise nahmen Helga Marwan-Schlosser und Martin Geicsnek auf sich. Beide gingen beim Marathon in Jerusalem an den Start und konnten tolle Platzierungen erreichen. Marwan-Schlosser wurde in der Kategorie W-45 Vierte, Martin Geicsnek in der Kategorie M-50 24. Beide erreichten das Ziel mit einer Zeit von 3:51:33.

Beim Vulkanland-Frühlingslauf in Leitersdorf in der Steiermark nahmen mit Iris Schilling, Sonja Schilling und Manfred Pandur gleich drei HSV-Läufer an den verschiedenen Läufen teil. Iris Schilling wurde beim Hobbylauf über 4.219 Meter Zweite in der Klasse weiblich U20. Sonja Schilling belegte im Nordic Walking-Bewerb Rang 21. Manfred Pandur konnte den Volkslauf über 8.438 Meter in seiner Klasse männlich-50 mit einer Zeit von 30:43 für sich entscheiden.

Beim Weinberg-Crosslauf in Pfaffstätten gab es ebenfalls tolle Erfolge für die Sportler des HSV Marathon Wiener Neustadt. Markus Sostaric und Wolfgang Pucher konnten sich dort den Sieg in ihren Altersklassen sichern. Im Gesamtklassement bedeutet dies einen Doppelsieg für den HSV. Beide waren über die lange Distanz von 7.200 Metern am Start und konnten die anderen Teilnehmer bei den vier Runden durch die Weinberge hinter sich lassen.

Markus Sostaric holte sich zudem den Tagessieg und den Sieg in der Allgemeinen Klasse (AK) in 24:59. Wolfgang Pucher landete auf dem zweiten Gesamtrang und holte sich den Sieg in der Klasse männlich-40 in 26:35.