Erstellt am 08. März 2016, 05:49

von Malcolm Zottl

Wlezcek wurde wieder Weltmeister. Bei der WM holte Roland Wlezcek sowohl im Riesentorlauf als auch in der Kombi Gold. Auch im Slalom und Super G gab es Medaillen.

Skibob-Fahrer Roland Wlezcek holte bei der WM in Tschechien Gold im Riesentorlauf und der Kombi, Silber im Super G und Bronze im Slalom.  |  NOEN, privat

Bei den Skibob-Weltmeisterschaften, in Destne, Tschechien, wurde Roland Wlezcek vom SBC Pernitz-Unterberg Weltmeister im Riesentorlauf und der Kombination in der Altersklasse 1 männlich. Im Super-G holte er Silber, im Slalom wurde er Dritter. „Das ist eine tolle Sache. Vor allem, dass wir Österreicher uns Medaillen aufgeteilt haben, freut mich“, jubelt Wlezcek, für den es nicht der erste Erfolg bei Weltmeisterschaften war. Im letzten Jahr holte er in allen Bewerben entweder Silber oder Bronze. 2014 wurde er sogar vierfacher Weltmeister.

Auch in der heurigen Weltcupsaison konnte Wlezcek überzeugen. „Im Riesentorlauf in Nassfeld konnte ich in der Allgemeinen Klasse den hervorragenden sechsten Platz holen.“ Nach einem langen Winter lässt Wlezcek die Saison nun langsam ausklingen. „Leider haben wir immer wieder mit warmen Temperaturen und Niederschlägen zu kämpfen gehabt. Vielleicht holen wir am Stuhleck demnächst noch die Landesmeisterschaften nach, ansonsten werde ich die Saison langsam ausklingen lassen“, so Wlezcek.