Erstellt am 23. Februar 2016, 04:19

von Ingrid Vogl

Brandner ist zurück. Jürgen Brandner kehrte gerade rechtzeitig für die Play-off-Spiele der Amstetten Falcons aus den Niederlanden zurück.

Heimkehrer. Jürgen Brandner ist nach einem halben Jahr in den Niederlanden wieder zurück und wird bei den Play-off-Spielen für die Falcons einlaufen. Durch den Einsatz des 25-Jährigen hofft man auf eine weitere Leistungssteigerung. Foto: Weginger  |  NOEN, Jürgen Weginger

Am Wochenende stehen für die Amstetten Falcons die ersten Partien im Landesliga-Play-off am Spielplan. Mit dabei wird nach einem halben Jahr auch wieder Inside-Spieler Jürgen Brandner sein.

„Jürgen war in den letzen Jahren mit Sicherheit einer unserer wichtigsten Spieler. Seine Fähigkeiten sind so vielseitig, sein Einsatz beeindruckend und wir können uns glücklich schätzen, ihn zurück in unseren Reihen begrüßen zu dürfen“, freut sich Trainer Rene Bremböck über die Heimkehr des 25-Jährigen.

Brandner war bereits in den besten Bundesligazeiten der Falcons ein wichtiger Baustein des Erfolgs und blieb dem Verein trotz lukrativer Angebote aus höheren Ligen immer treu. Im letzten halben Jahr absolvierte er ein Praktikum in den Niederlanden. Nun kehrt er gerade zum richtigen Zeitpunkt wieder in die Heimat zurück. „Ich bin froh, wieder hier zu sein und meinen Teamkollegen in der Liga zu zeigen, dass ich es nicht ganz verlernt habe“, freut sich Brandner auf kommende Aufgaben.

Die Amstettner gehen mit einer weißen Weste und natürlich als Favorit in die Schlussphase der Saison. Am Freitag treffen die Falcons in der Pölz-Halle ab 19.30 Uhr auf die VKL Vikings, am Sonntag heißt der Gegner dann Steyr (Beginn: 18 Uhr). Die Vereinsleitung hat dafür ein Event mit Cheerleadern und Gewinnspiel geplant.