Erstellt am 01. März 2016, 00:14

von Ingrid Vogl

U14 in Neufurther Hand. Neufurther Girls gewannen bei Cross-Landesmeisterschaft Gold in Einzel- und Teamwertung.

Siegerlächeln. LC Neufurth-Obmann Walter Kloimwieder mit den frischgebackenen U14-Landesmeisterinnen Nicole Prauchner, Lara Rollhaus und Lorena Kandutsch.  |  NOEN, Foto: privat

Victoria Schenk und Franziska Füsselberger glänzten bei den Damen. Die Umgebung rund um das Klosterneuburger Happyland war am vergangenen Sonntag Schauplatz der niederösterreichischen Crosslaufmeisterschaft in allen Klassen.

Bei den Damen mischten mit Victoria Schenk (Sportunion Waidhofen) und Franziska Füsselberger (Atus Amstetten aktiv) gleich zwei Bezirksvertreterinnen kräftig bei der Medaillenvergabe mit. Der Sieg war für beide aber außer Reichweite. Den sicherte sich souverän die erklärte Favoritin Nada Pauer (SVS). Vierzig Sekunden hinter der Schwechaterin überquerte erwartungsgemäß Victoria Schenk als Zweite die Ziellinie. Platz drei für Franziska Füsselberger war ebenfalls nie in Gefahr. Mit einer sehr guten Leistung landete Ulla Obereigner (LCA Umdasch Amstetten) als Sechste ebenfalls noch in den Top Ten.

Bei den Herren war Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) auf der kurzen Strecke der heißeste Anwärter auf Edelmetall. Mit perfekter Vorbereitung wäre eine Medaille auch realistisch gewesen. Diese war in den zwei Wochen vor der Meisterschaft aber krankheits- und berufsbedingt nicht möglich. Deshalb musste sich der Amstettner, der von der Form der letzten Monate weit entfernt war, mit Rang fünf begnügen. Über eine Medaille durfte sich hingegen Johannes Füsselberger (Atus Amstetten aktiv) freuen. Er lief in der M50 zu Bronze.

Erfolgreich schlug sich auch der Nachwuchs. LC Neufurth-Obmann Walter Kloimwieder durfte sich mit drei frischgebackenen Landesmeisterinnen auf die Heimreise machen. Nicole Prauchner war in der U14 eine Klasse für sich und kürte sich zur Einzellandesmeisterin. Gemeinsam mit Lara Rollhaus und Lorena Kandutsch sicherten sich die Neufurtherinnen auch Gold in der Mannschaft.

Starke Leistungen boten auch die Mädchen des LCA Umdasch Amstetten. Der hervorragende Auftritt von Carolin Nadlinger blieb jedoch unbelohnt. Sie landete in der U18 am undankbaren vierten Platz. Edelmetall gab es hingegen für die U16-Abordnung des LCA. Angeführt von der Sechsten, Viola Wurzer, landete das Trio Wurzer, Sarah Tröscher und Anna Nagelhofer vor den stärker eingeschätzten Mödlingerinnen auf Platz drei.