Erstellt am 28. September 2015, 09:22

von Ingrid Vogl

Volleyball-Girls erstmals an der Tabellenspitze. Amstettner Damen übernahmen erstmalig in der Geschichte des Vereins Platz eins in der Bundesliga.

Magdalena Zehetner, Adrienn Worischek, Sylvia Fuchs und Claudia Steinbacher (v.l.n.r.).  |  NOEN, zVg

Bereits beim Saisonauftakt, dem Bundesliga-Cup, überzeugten die Amstettner Damen mit hervorragenden Leistungen. Diese konnten Magdalena Zehetner & Co auch bei der ersten Sammelrunde abrufen und wurden dafür mit der Tabellenführung belohnt.

Die Auftaktpartie gegen Bruck/Mur brachte einen überraschend klaren 6:1-Sieg für die Amstettnerinnen. Das Spiel begann noch mit einer Niederlage von Sylvia Fuchs, danach legten die Mostviertlerinnen aber einen Siegeslauf hin und ließen keinen Punkt der Steirerinnen mehr zu.

Bonuspunkte spülten Team nach vorne

Auch im zweiten Spiel gegen Kirchbichl boten die Amstettnerinnen eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und gingen sogar mit 4:0 in Front. Diese Führung gab man in der Folge nicht mehr aus der Hand. Wesentlich am Erfolg beteiligt war Claudia Steinbacher, die dreimal punktete.

Drei Siege in drei Spielen waren den Amstettnerinnen dann aber doch nicht vergönnt. Gegen die Spielgemeinschaft Pottenbrunn/St. Pölten, bei der Daniela Strauss und Anja Pishun groß aufspielten, musste man sich mit einem 5:5-Unentschieden begnügen. Für diesen Endstand sorgten Adrienn Worischek und Magdalena Zehetner nach 4:5-Rückstand im abschließenden Doppel.

Aufgrund der Bonuspunkte vom Bundesliga-Cup und der hervorragenden Leistung an den ersten beiden Spieltagen der neuen Saison liegen die Amstettnerinnen nun an der Tabellenspitze. „Erstmalig in der Geschichte des Vereins“, freute sich Obmann Helfried Blutsch mit seinen Damen.