Erstellt am 28. September 2015, 09:17

WM-Silber erobert. Der Ybbsitzer Johann Reisinger durfte bei der WM der Masters in Amsterdam über den Vizeweltmeistertitel jubeln.

Am Podest. Riesenerfolg für den Ybbsitzer Johann Reisinger (li.). Bei der Judo-Weltmeisterschaft der Veteranen in Amsterdam feierte er mit dem Vizeweltmeistertitel den bisher größten Erfolg in seiner langen Karriere. Foto: privat  |  NOEN, privat

Bei der IJF-Weltmeisterschaft der Veteranen in Amsterdam kämpften zwei Judokas aus dem Bezirk Amstetten um Medaillen. Während sich der Amstettner Alfred Fürholzer bereits in der Vorrunde mit einer Strafe dem Franzosen Bollet geschlagen geben musste, kämpfte sich der Ybbsitzer Johann Reisinger bis ins Finale vor.

Nach Vorrunden-Siegen gegen den Deutschen Bächtle, den Kroaten Antolin und den Belgier Steenhackers kämpfte Johann Reisinger um den Einzug ins Finale gegen den südamerikanischen Meister Rosa Vicente. Reisinger gelang es bereits in der ersten Minute des Kampfes, seinen brasilianischen Gegner im Bodenkampf 20 Sekunden festzuhalten und somit den Einzug ins WM-Finale zu fixieren.

Dort stand dem Ybbstaler der Spanier Alonso Fernandes gegenüber. Nach hartem Kampf und einer unglücklichen Kampfrichterentscheidung im Bodenkampf, bei der eine Ipponwertung annulliert wurde, blieb für Reisinger die Silbermedaille. Der Vizeweltmeistertitel ist der bisher größte Erfolg in der langen Karriere des Ybbsitzers, der noch immer aktiv in der OÖ Landesliga kämpft.