Erstellt am 28. Oktober 2015, 06:07

von Ingrid Vogl

Zwei neue Tennis-Youngsters. Mit Stefan Auinger und Christof Zeiler spielen die zwei besten 15-Jährigen Niederösterreichs in Zukunft beim UTC Amstetten.

Zwei 15-Jährige für den UTC. Sportwart Thomas Aichinger (re.) und Trainer Helmut Fellner freuen sich, dass Stefan Auinger (2.v.r.) und Christof Zeiler ab der nächsten Saison für den UTC Amstetten einlaufen werden. Foto: privat  |  NOEN, privat

Der SC Holiday St. Pantaleon und der TC Krummnußbaum sind für sie Geschichte. Ebenso die Kreisliga. Ab der nächsten Saison laufen Stefan Auinger und Christof Zeiler nämlich für den UTC Amstetten in der Landesliga ein.

Dass die beiden Youngsters, die in ihrer Altersklasse auch österreichweit ganz vorne mitmischen, einmal in Amstetten landen werden, war abzusehen und eigentlich nur eine Frage der Zeit. Schließlich trainieren beide seit Jahren unter den Fittichen von Helmut Fellner und besuchen die HAK in Amstetten.

Erste Überlegungen, die beiden ins Boot zu holen, gab es bereits im Frühjahr, bestätigt UTC-Sportwart Thomas Aichinger. „Wir möchten in Zukunft auf die Jugend setzen und wollen die besten Spieler aus dem Kreis zu uns holen. So wie das früher mit Palmanshofer, Krimm und Obenaus der Fall war“, verrät Aichinger.

Ein Plan, der auch beim neuen Vorstand des Vereins auf offene Ohren stößt. „Eine Bundesligamannschaft mit Legionären interessiert uns nicht. Das ist nicht der Weg, den wir bestreiten wollen“, erklärt Neo-Obmann Christoph Wolfram, die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen zu wollen.