Erstellt am 17. Februar 2016, 05:44

von Christopher Eckl

Göstlinger sprangen ein. Im Hochkar-Gebiet fand Ersatzrennen für Bärnkopf statt, Gutenbrunner Talente ließen dort mit tollen Leistungen aufhorchen. Biathlet Thomas Elsigan in Eisenerz Zweiter.

Betreuer Wolfgang Neuwirth (re.) freute sich beim Ersatzrennen in Göstling über die Erfolge von Thomas Weiss, Hannes Hofmann (vorne), Maximilian Bauer, Alexander Weiss, Dominik Neuwirth (hinten, von links).  |  NOEN, Foto: privat

Langlauf, Landescup in Göstling. Eigentlich hätte sich die nordische Szene am Samstag beim Langlauf-Cup-Rennen in Bärnkopf treffen sollen. Die beinahe schon frühlingshaften Temperaturen machten dem aber einen dicken Strich durch die Rechnung. Das Rennen wurde ebenso abgesagt, wie der Biathlon-Sprintwettkampf, der am Sonntag in Gutenbrunn über die Bühne gehen sollte. Der Skiclub Göstling-Hochkar sprang kurzfristig als Austragungsort für Bärnkopf ein, lud zu einem Massenstartbewerb in freier Technik ins Loipenzentrum Göstling-Hochreith.

Den Talenten des WSV Gutenbrunn war der Ortswechsel egal, sie brillierten auch im Hochkar-Gebiet. Thomas Weiss schaffte in der Kinderklasse I den Sprung aufs Stockerl, landete nach 1,5 Kilometern auf Rang zwei. Alexander Weiss und Maximilian Bauer feierten ihre Landescup-Premiere in der Kategorie Schüler I und fuhren die Plätze elf und zwölf ein. 

Biathlon, Austriacup in Eisenerz. Das Zwettler Biathlon-Talent Thomas Elsigan war am Wochenende beim Austriacup in Eisenerz im Einsatz. Er startete in der Klasse Junioren U21 und belegte im Sprintbewerb (10 Kilometer) nach drei Fehlern beim Schießen mit 1:22 Minuten Rückstand auf Sieger Fabian Ulmer den zweiten Platz. In der Verfolgung, die über die Distanz von 12,5 Kilometern ausgetragen wurde, verfehlte Elsigan bei vier Schießeinlagen insgesamt fünf Mal das Ziel. Machte am Ende Rang drei – diesmal landete nicht nur Ulmer vor Elsigan, sondern auch Patrick Jakob vom SC St. Ulrich.

Biathlon, IBU-Cup in Brezno Osrblie. Durchwachsen fällt die Wochenend-Bilanz des Großreichenbachers Thomas Haumer aus. Der SC Nordwald-Athlet ging bei den internationalen Biathlonwettkämpfen in Brezno Osrblie/Slowakei an den Start. Unter 95 Teilnehmern aus 28 Nationen erreichte er im Einzelbewerb über 20 Kilometer den hervorragenden elften Rang. Stark: Bei vier Schießeinlagen mit insgesamt 20 Schüssen traf er nur ein Mal nicht ins Schwarze! Im 10-Kilometer-Sprintbewerb leistete sich Haumer auch nur einen Fehlschuss – diesmal reichte es aber nur zu Platz 48.