Erstellt am 19. Mai 2016, 05:04

von Christopher Eckl

Haider-Maurer: "Es macht keinen Sinn". Andreas Haider-Maurer muss alle Grand-Slam-Turniere des Jahres sausen lassen, wird fühestens im Herbst auf die ATP-Tour zurückkehren.

Die krachende Vorhand wird Andreas Haider-Maurer in naher Zukunft nicht auspacken. Aufgrund seiner Fersenverletzung ist erst im Oktober mit einer Rückkehr auf die ATP-Tour zu rechnen.  |  NOEN, APA/Roland Schlager
Lange hatte Andreas Haider-Maurer aufs zweite Grand Slam-Turnier des Jahres, die French Open in Paris, und damit auch auf das Comeback hintrainiert. Nun muss er sich eingestehen, dass seine verletzte Sehnenplatte an der rechten Ferse noch immer nicht mitspielt, und den geplanten Auftritt absagen.

„Es macht einfach keinen Sinn“, erklärt der Gerungser im NÖN-Gespräch. Derzeit ist AHM von totaler Schmerzfreiheit noch meilenweit entfernt.

Die Rückkehr auf die ATP-Tour soll aus heutiger Sicht just dort erfolgen, wo der Waldviertler vor seiner Pause letztmals aufschlug – beim Erste Bank-Open in der Wiener Stadthalle (ab 22. Oktober).

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch die restlichen Grand Slam-Turniere des Jahres (Wimbledon, US Open) ohne die aktuelle Nummer 170 der Tenniswelt über die Bühne gehen werden.
 
Lesen Sie einen ausführlicheren Bericht in der aktuellen Print-Ausgabe der Zwettler NÖN.