Erstellt am 13. Januar 2016, 05:28

von Christopher Eckl

Konstanz gefunden. Die Sportunion Zwettl startete ideal ins neue Jahr, bezwang die Südstädterinnen dank toller Teamleistung.

Die SPU-Mädls (von links: Valerie Mayr, Isabella Resch) fertigten die Gäste aus der Südstadt mit 3:1 ab.  |  NOEN, Foto: Michael Salzer

ZWETTL - SÜDSTADT/PERCHTOLDSDORF 3:1. Ungemein druckvoll gingen die Angereisten zu Beginn am Service zu Werke – damit hatten die Zwettlerinnen schwer zu kämpfen. Nach und nach fanden die SPU-Mädls aber besser ins Spiel, der erste Set ging dennoch verloren.
Danach ging es für die Heimischen aber steil bergauf. Die Waldviertlerinnen schafften den Ausstieg aus der – von Coach Tobias Rudig oft zitierten – sportlichen Achterbahnfahrt. „Wir waren vor allem in der Verteidigung sehr stabil. Die Sätze zwei und drei gehörten zu unseren besten und konstantesten Phasen in der Saison“, analysierte Rudig.

Im vierten Satz kam wieder Spannung auf

25:14 stand nach beiden Durchgängen am Scoreboard, in Sätzen bedeutete dies einen 2:1-Vorteil für die Gastgeberinnen. Mit der Einseitigkeit war es dann im vierten Abschnitt vorbei. Die Südstädterinnen fanden wieder besser in die Partie und sorgten für eine massive Erhöhung des Spannungsbogens. Beide Teams marschierten Seite an Seite in die entscheidende Phase von Abschnitt vier. Von der angespannten Stimmung ließ sich Karin Siegl nicht wirklich anstecken. Sie machte mit einer mächtigen Serviceserie den Deckel drauf – 25:19.