Erstellt am 14. Juni 2017, 03:02

von Ines Hauer

„Müssen nachlegen“. Nach ersten Saisonsieg der Zwettler Damen lebt die Hoffnung auf den Verbleib in der Landesliga wieder.

Symbolbild  |  Likoper/Shutterstock.com

Damen-Landesliga A

TULLN - ZWETTL 3:4. Die Damen der Landesliga konnten ihren ersten Sieg verbuchen. Dank drei Siegen, die Silvia Chuda, Nicole Groschan und Julia Pabisch jeweils nach harten Drei-Satz-Partien für sich entscheiden konnten, benötigten sie noch einen Sieg im Doppel.

Die richtige Aufstellung (Chuda gemeinsam mit Pabisch) verhalf zum wichtigen Sieg. „Heute wurden wir für unseren erbitterten Kampfgeist endlich belohnt. Wir müssen nächste Woche gegen Bad Erlach unbedingt nachlegen, dann könnte der Klassenerhalt klappen.“, so Matchgewinnerin Julia Pabisch.

Herren-Kreisliga A

ZWETTL - EGGENBURG 2:7. Zwettls Kreisliga A-Mannschaft ist im beinharten Abstiegskampf angekommen. Ein Sieg oder zumindest ein Punkt waren das Ziel, geworden ist es leider eine deutliche 7:2 Niederlage gegen Eggenburg. Einzig Boris Müller - der eine überragende Saison spielt - und Manfred Spirk konnten ihre Einzel gewinnen. Auch in den sonst sehr erfolgreichen Doppel war nichts zu holen.“Die Chancen auf einen Punkt wären da gewesen, aber es war heute einfach nicht unser Tag.“, so ein sichtlich enttäuschter Michael Tüchler.

Herren-Kreisliga B

HORN - ZWETTL II 8:1. Besser erging es Zwettls Zweiterteam. Angeführt von den stark aufspielenden Fabian Müllner und Daniel Schießwald (beide noch ungeschlagen) wurde das wichtige Duell gegen Horn klar mit 8:1 gewonnen. Rainer Lugauer und Rudolf Bind gewannen ihre Einzel erst nach langem und harten Kampf jeweils in 3 Sätzen. Die Doppelbegegnungen verliefen jedoch wieder klar zu Gunsten der Zwettler.

„Bereits nach der 4. Runde unser Saisonziel erreicht zu haben ist einfach grandios. Jetzt heißt es auskurieren (OP von Rainer Lugauer bzw. Krankheit von Wolfgang Mösslacher) und unser 1er Team so gut es geht unterstützen.“, kommentiert Mannschaftsführer Rainer Lugauer strahlend.