Erstellt am 13. Januar 2016, 05:28

Sieg und klare Niederlage. 1. Klasse West Herren / Das Zweierteam der Union Waldviertel bestach gegen Aschbach, gegen Amstetten war wenig zu holen. Bereits seit der letzten Runde ist die zweite Garde der URW fix für das Aufstiegs-Playoff in die Landesliga qualifiziert.

Johannes Wittmann (hinten) und seine Kollegen streckten sich gegen Amstetten ohne Erfolg. Die zweite Garde der Union Waldviertel verlor gegen den VCA mit 1:3. Im Match davor gab es nach einem 3:0 gegen Aschbach aber jede Menge Grund zum Jubeln.  |  NOEN, Christopher Eckl

Bereits seit der letzten Runde ist die zweite Garde der URW fix für das Aufstiegs-Playoff in die Landesliga qualifiziert. Entsprechend locker konnten die von Rudinei Boff betreuten Mannen daheim in der Zwettler Stadthalle an den Start gehen.

Als erster Gegner wartete Aschbach. Hier zeigten die Waldviertler eine konstante und abgeklärte Leistung und krallten sich die drei ersten Abschnitte souverän. Das klare 3:0 bedeutete den sechsten Saisonsieg für die Union.
In einer etwas anderen Tonart ging es gegen den VCA Amstetten weiter. Die Mostviertler zogen im ersten Satz auf und davon, stellten mit einem klaren 25:15 auf 1:0. Die Heimischen taten sich auch im zweiten Set schwer (17:25), steckten aber nicht auf und verkürzten im dritten Durchgang auf 1:2.

Danach machte aber die höhere technische Versiertheit der VCA-Akteure den Unterschied. Das von Amstetten-Manager Micha Henschke gewohnt emotional betreute Team spielte einen sicheren 3:1-Erfolg nach Hause.