Erstellt am 06. Mai 2016, 13:28

von APA Red

18-Jähriger bei Ecstasy-Verkauf in St. Pölten erwischt. Die Polizei hat einen 18-Jährigen auf frischer Tat ertappt, als er in St. Pölten 500 Ecstasy-Tabletten übernehmen wollte...

 |  NOEN, APA (dpa)
Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er gab zu, seit rund einem Jahr Suchtmittel verkauft zu haben, berichtete die Polizei am Freitag. Der Reinerlös liegt im hohen vierstelligen Eurobereich. Fünf Abnehmer aus dem Bezirk St. Pölten wurden angezeigt.

Drogen an falsche Adresse liefern lassen

Der Beschuldigte aus der NÖ Landeshauptstadt ist nach Polizeiangaben geständig, in rund 20 Bestellungen insgesamt mindestens 2.000 Ecstasy-Tabletten, 250 Gramm Amphetamin sowie etwa 50 Gramm MDMA geordert zu haben, um sie gewinnbringend zu verkaufen.

Der 18-Jährige ließ sich die Drogen an eine falsche Adresse in St. Pölten liefern, am 29. Februar wurde er erwischt. Die Ermittler stellten noch 500 Stück Ecstasy-Tabletten, 130 Gramm Amphetamin und sieben LSD-Trips sicher.