Erstellt am 08. März 2016, 12:38

von Mario Kern

30 Millionen für FH-Zubau. Neues Gebäude für die Fachhochschule soll 20191.000 Studenten aufnehmen und damit die Platznot lindern.

 |  NOEN, FH St. Pölten / Foto Kraus

Die Fachhochschule wird um einen Zubau mit 10.000 Quadratmetern Grundfläche erweitert - das hat der Gemeinderat beschlossen. Um 30 Millionen Euro wird ein neues Gebäude an der Südseite der bestehenden FH errichtet. Der Zubau soll im Sommer 2019 fertig werden.

„Das erscheint aus jetziger Sicht realistisch. Der Zeithorizont hängt von weiteren Schritten und auch dem Wetter ab“, betont FH-Geschäftsführer Gernot Kohl. Den Raumbedarf beziffert die Machbarkeitsstudie mit 7.000 Quadratmetern Nettogeschoßfläche. 1.000 Studierende und 200 Mitarbeiter sollen im neuen Haus unterkommen. „Weiters soll der Zubau eine Erweiterung der Mensa sowie der Bibliothek beinhalten“, berichtet Kohl, der sich über den einstimmgen Beschluss im Gemeinderat erfreut zeigt.

Eine "Hochschule der Zukunft"

Die räumliche Erweiterung soll für eine Hochschule der Zukunft genutzt werden: „Derzeit sind wir dabei, verschiedene innovative Ideen und Konzepte für die Lehr- und Lernräume als auch für die Arbeitsplätze der Zukunft auszuprobieren.“

Der Ausbau ist notwendig, weil für Herbst 2018 knapp 3.000 Studenten erwartet werden und das bestehende Gebäude bereits jetzt ausgelastet ist –  Büroräume und Räumlichkeiten für Mitarbeiter aus dem Forschungsteam sind bereits seit geraumer Zeit ausgelagert.

Erst vor wenigen Tagen hat das Wissenschaftsministerium für 2017 zusätzliche Master-Studienplätze freigegeben. Für die Fachhochschule St. Pölten sind im Zuge dessen zehn zusätzliche Plätze vorgesehen.