Erstellt am 09. Juni 2016, 05:10

von Mario Kern

5.000 Stimmen sind Ziel. Initiative zum Erhalt der Naturoase am Spratzerner Kirchenweg hat ihrePetition verlängert und will fertige Unterstützungsliste erst im September übergeben.

Die Planken der morschen, seit 2008 abgesperrten Gehbrücke wurden vor kurzem entfernt.  |  NOEN, zVg

Ihre seit Ende März laufende Petition zum Erhalt des grünen Areals hat die Initiative „Sonnenpark bleibt!“ bis September verlängert. „Die Online-Petition war auf zwei Monate begrenzt“, erklärt Jörg Eigenbauer. „Als wir kurz vor der Deadline durch einen Ansturm locker über die 2.000er-Hürde gekommen sind, war uns klar, die Frist zu verlängern.“

Gleichzeitig haben sich die Mitglieder der Initiative darauf geeinigt, sich nun 5.000 Unterstützungen als Ziel zu setzen. Derzeit haben sich bereits 2.375 Personen für den Park-Erhalt ausgesprochen. Zudem lägen noch gut 1.000 Unterschriften aus dem Vorjahr in der Schublade, so Eigenbauer. Die Initiative will am Tag der Gemeinderatssitzung am 27. Juni ein Zwischenergebnis präsentieren. „Als symbolische Empfehlung, dass der Park-Erhalt vielen Menschen ein großes Anliegen ist.“ Die endgültige Liste soll dann Ende September dem Bauausschuss sowie dem Kulturausschuss übergeben werden.

Morsche Balken wurden entfernt

Der Verein Sonnenpark hat unterdessen die Holzplanken der Brücke beim Mammutpark entfernt. „Die Stahlträger sind nach wie vor da, allerdings waren die Planken schon morsch“, erklärt Christa Seitz vom Verein Sonnenpark. Die Gehbrücke über den Mühlbach war 2008 errichtet worden, aber nie in Betrieb. „Nachdem sie fertig war, wurde sie vierzehn Tage später behördlich gesperrt.“ Nun wünschen sich die Mitglieder des Vereins eine neue Brücke als verbindendes Element.

Der Verein könne jederzeit ein Projekt zur Errichtung einer Brücke – nach der Bauordnung – durchführen, heißt es dazu aus dem Rathaus.

An der vertraglichen Situation hat sich zwischenzeitlich nichts geändert: Die St. Pöltner Genossenschaft und die Stadt haben den Kaufvertrag für das Gelände unterfertigt. Geld ist weiterhin keines geflossen.