Erstellt am 23. Dezember 2015, 13:40

Barrierefreier Qualitätsheuriger. Alles auf einer Ebene | Ohne Stiegen gelangen Gäste in das neue Lokal der Familie Harm in Gattmannsdorf. Bei der Generalsanierung und dem Umbau wurde großes Augenmerk auf Barrierefreiheit gelegt.

Ein Besuch beim Qualitätsheurigen in Gattmannsdorf ist auch für Matthias Bachler (vorne Mitte) im Rollstuhl überhaupt kein Problem, da das Lokal komplett barrierefrei ist: Es gibt keine Stufen, die Türen sind breiter und auch ein Behinderten-WC wurde bei der Sanierung und dem Umbau des Lokals berücksichtigt. Darüber freuen sich auch Geschäftsführerin Veronika Harm, ihr Vater Andreas Harm, Koch Gustaf Lunzer, Pflegerin Christiane Datzinger (hinten, von rechts) sowie Maria Bandion (Leitung operativer Betrieb).  |  NOEN, privat
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren barrierefreie Unternehmen in Niederösterreichs.

Barrierefreie Wirtschaft: Teil 4

Innerhalb von kürzester Zeit hat Veronika Harm mit ihrer Familie ein komplett barrierefreies Lokal in Gattmannsdorf (Gemeinde Ober-Grafendorf) renoviert und umgebaut. „Überall waren Stufen, jetzt ist alles auf einer Ebene, auch der Parkplatz“, freut sich Inhaberin Veronika Harm. Auch ein Behinderten-WC wurde errichtet, breitere Türen eingebaut und Behindertenparkplätze markiert.

„Dafür haben wir schon sehr viel positives Feedback bekommen, vor allem von Leuten, die Kontakt mit Menschen im Rollstuhl haben oder unseren älteren Gästen, die nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs sind“, sagt die junge Unternehmerin. Die Barrierefreiheit sei natürlich auch Vorteil für die Kellner oder Besucher, die einen Kinderwagen mithaben.

Damit das alles umgesetzt werden konnte, nahm Veronika Harm die Beratung der Wirtschaftskammer und der Förderstelle des Sozialministeriums in Anspruch. „Das war eine große Hilfe für mich, da das Thema ein sehr komplexes ist“, sagt Veronika Harm.

Der erst vor kurzem eröffnete Qualitätsheurige direkt an der
B 39 bietet laufend ein neues Erlebnis für die Gäste: Alle zwei bis drei Wochen werden saisonale Spezialwochen im Rahmen der zusätzlichen Schmankerlkarte, beispielsweise Wildwochen, Vorweihnachtswochen, Kinder-Selbstkochwochen und vieles mehr angeboten. Dabei setzt das Unternehmen besonders auf Regionalität: Wir beziehen unsere besten naturbelassenen Köstlichkeiten von regionalen Bauern“, sagt Veronika Harm abschließend.

Firmeninfos

Harm Qualitätsheuriger
3200 Gattmannsdorf 14
www.hq-heuriger.at

Wussten Sie schon?

Was heißt Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit bedeutet, dass Gebäude, Geschäfte, Verkehrsmittel, Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen und IT-Systeme von Menschen mit Behinderungen ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe benutzt werden können.

Warum Barrierefreiheit?

Damit Menschen mit Behinderung
nicht diskriminiert werden („Diskriminierungs-Schutz“). Die zehnjährigen Übergangsbestimmungen des Bundesbehindertengleichstellungsgesetzes laufen mit 31. 12. 2015 aus. Ab 1. 1. 2016 müssen alle Betriebe barrierefrei sein, sofern die Beseitigung der Barrieren zumutbar ist.

Wer muss barrierefrei sein?

Das Behindertengleichstellungsrecht gilt für alle Unternehmen,
die Güter und Dienstleistungen anbieten, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Dazu zählen Banken, Handelsbetriebe, Hotels, Gastronomiebetriebe, Busunternehmer, Reisebüros, Kinos, Friseure und viele mehr.
 


Mehr Infos:  wko.at/noe/barrierefreiheit