Erstellt am 19. Oktober 2015, 14:34

von LPD NÖ, Daniel Lohninger und Klaus Vogelauer

Behindertenfahrzeug war auf Westautobahn unterwegs. Da staunten die Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion nicht schlecht am Sonntagnachmittag: Eine 89-Jährige war mit einem Behindertenfahrzeug auf der A1 unterwegs...

 |  NOEN, LPD NÖ
Die 89-jährige St. Pöltnerin fuhr ihren Angaben zufolge nach einem Erdäpfelkirtag in Stattersdorf entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn auf. Danach gingen gleich mehrere Anzeigen bei der Polizei ein.

Pannenstreifen dem Gehsteig gleichgesetzt

x  |  NOEN, LPD NÖ
Die Exekutive hielt die Lenkerin schließlich kurz vor der Autobahnausfahrt St. Pölten Süd an. Die Pensionistin gab an, dass sie auf der Heimfahrt die Traisenbrücke versäumt habe und deswegen auf der Betriebsumkehre auf die A1 aufgefahren sei. Da ihr zu viele Fahrzeuge entgegen gekommen seien, habe sie sofort gewendet und fuhr mit dem Fahrzeug auf der A1 nach St. Pölten.

Da sie mit dem Behindertenfahrzeug (10 km/h) auch sonst den Gehsteig benützen würde, habe sie gedacht, dass sie den Pannenstreifen ebenso benützen könne. Die Lenkerin wird angezeigt.