Erstellt am 28. Dezember 2015, 11:33

von Birgit Kindler

Bei Licht ins Dunkel-Gala aufgespielt. Hannah Zuser aus Obritzberg und Kimiya Vahid Zadeh aus St. Pölten haben gemeinsam im Fernsehen musiziert.

Die Obritzbergerin Hannah Zuser und die St. Pöltnerin Kimiya Vahid Zadeh musizierten bei der Licht-ins-Dunke-Gala gemeinsam auf der Gitarre. Die Mädchen gaben das Stück „Sunny Afternoon“ zum Besten. Foto: privat  |  NOEN, privat

Über einen besonderen Auftritt durften sich Hannah Zuser aus Obritzberg und Kimiya Vahid Zadeh aus St. Pölten freuen. Die Schülerinnen der Musikschule St. Pölten gaben gemeinsam bei der Licht-ins-Dunkel-Gala ein kleines Konzert. Gemeinsam spielten die Mädchen „Sunny Afternoon“ auf ihren Gitarren.

„Wäre schön, so etwas öfter zu machen“

„Wir waren schon nervös, bevor es losging, aber beim gemeinsamen Musizieren haben wir alles rundherum vergessen“, erzählen die beiden Mädchen von ihrem Auftritt. Dass sie zusammen ein Lied spielen durften, sei das Schönste am ganzen Abend gewesen, sagt die elfjährige Hannah.

Einmal pro Woche hatten sie das Stück miteinander in der Musikschule geprobt. „Und natürlich üben wir auch jeden Tag alleine“, ergänzt die zwölfjährige Kimiya. Die Mädchen könnten sich auch vorstellen, nochmals im Fernsehen aufzutreten. „Es wäre schön, so etwas öfter zu machen“, meint das Duo.

Beeindruckt von der Leistung seiner Schülerinnen zeigte sich auch Musikschullehrer Franz Helfersdorfer: „Die Mädchen haben sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen und sind sehr eloquent und gekonnt aufgetreten.“