Erstellt am 06. Juni 2016, 16:30

von APA/Red

Betrunkener wollte nach Ladendiebstahl mit Traktor flüchten. Ein alkoholisierter Lkw-Lenker ist am Wochenende nach einem Ladendiebstahl in der Autobahnraststation St. Pölten mit einem Traktor geflüchtet.

 |  NOEN, Symbolbild
Der 24-Jährige soll die Tat mit einem ebenfalls betrunkenen 29-Jährigen verübt haben. Während der ältere von Mitarbeitern aufgehalten wurde, lief sein Komplize in angrenzende Felder. Die Traktorfahrt endete laut Polizei auf einer Straße in Matzersdorf.

Die beiden weißrussischen Staatsbürger hatten ihre Lastwagen während des Wochenendfahrverbotes auf der Raststätte St. Pölten abgestellt. Nach einem Diebstahl im Restaurant der Autobahnraststation am Samstagabend wollte das Duo durch einen Notausgang flüchten. Der 24-Jährige, der unbefugt mit dem Traktor unterwegs war, wurde schließlich von einem Anrainer aufgehalten.

2,3 Promille

Ein Alkomattest beim Traktorlenker ergab einen Wert von 2,3 Promille, ihm wurde nach Polizeiangaben der Führerschein abgenommen und eine empfindliche Sicherheitsleistung eingehoben. Beim 29-Jährigen war aufgrund seines Verhaltens und der Symptome ein ähnlicher Wert anzunehmen, teilte die Landespolizeidirektion NÖ am Montag mit.

Das Duo wurde der Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls, und der 24-Jährige zudem wegen unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges angezeigt. Dazu kam das Delikt des Lenkens eines Fahrzeuges in alkoholisiertem Zustand.