Böheimkirchen

Erstellt am 23. Mai 2017, 03:59

von Maria Prchal

Schmidl-Park: Bürger dürfen mitreden . Bei Infoveranstaltung werden Vorschläge zur Parkgestaltung gehört. Befragung dann, wenn Förderung stattgegeben.

Sportmotorikgeräte, Funcourt, Musikpavillion, Neuerungen beim „Alten Stöckl“ und mehr ist geplant.  |  NOEN, Gemeinde Böheimkirchen

Johann Hell wird voraussichtlich nicht mehr zur Nationalratswahl antreten.  |  NOEN, privat

Wegen der Neugestaltung des Schmidl-Parks gingen die Wogen hoch (die NÖN berichtete). VP-Clubchef Thomas Lechner forderte, dass eine Bürgerbefragung bezüglich der geplanten Projekte durchgeführt werden soll. Bei der letzten Gemeinderatssitzung erreichte man schließlich eine Einigung über das weitere Vorgehen.

Die VP erzielte, dass ein Tagesordungspunkt bezüglich Park und Bürgerbefragung behandelt werden musste. Dabei einigte man sich auf folgende Vorgehensweise: Am Dienstag, 30. Mai findet eine Informationsveranstaltung bezüglich der Neugestaltung statt. „Bei dieser werden auch Vorschläge seitens der Bevölkerung gehört“, so Lechner. Start ist um 19 Uhr beim Tennisplatz. Anschließend werden die Konzepte der Gemeinde vorgestellt. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Festsaal statt.

VP-Chef Thomas Lechner ist über die Einigung zufrieden.  |  NOEN, Archiv, VP

Danach wird das Projekt bei LEADER eingereicht. Je nachdem, ob einer Förderung stattgegeben wird oder nicht, wird über weitere Schritte nachgedacht. „Nach der Förderzusage kann erst über eine Bürgerbefragung nachgedacht werden“, erzählt Lechner und ist froh, dass man sich einig wurde. Bürgermeister Hell ergänzt: „Der Förder-Antrag wird in der Juni-Sitzung gestellt. Danach reden wir über eine Befragung.“