Erstellt am 08. November 2015, 12:43

von Manuela Mayerhofer

Böheimkirchner für Windkraft. 61 Prozent für zwei neue EVN-Anlagen am Schildberg.

Grünes Licht. Der geplante Bau des Windrades darf umgesetzt werden.  |  NOEN, BilderBox.com
Ein klares Ergebnis brachte die Bürgerbefragung zur Errichtung von zwei EVN-Windkraftanlagen in Böheimkirchen. 61 Prozent der abgegebenen Stimmen sprachen sich für die Errichtung der Anlagen aus, 39 Prozent dagegen. Allerdings: Nur 467 Böheimkirchner – also  10 Prozent der Stimmberechtigten -  machten von ihrem Recht Gebrauch und schritten zu den Urnen.

„Das Ergebnis zeigt, dass die Bevölkerung den, von der Gemeinde eingeschlagenen, Weg positiv beurteilt und ihn unterstützt“, freut sich Bürgermeister Johann Hell (SP). Bei der Bürgerinitiative gegen das Windkraftprojekt betont man, dass das demokratische Votum zur Kenntnis zu nehmen sei, es zugleich aber zeige, dass es in der Bevölkerung durchaus Skepsis gebe.

Jetzt ist das Land NÖ mit der Beurteilung des Standortes sowie dem Abschluss des Umweltverträglichkeitsverfahrens am Zug. 

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der St. Pöltner NÖN am kommenden Dienstag.