Erstellt am 04. Dezember 2015, 05:33

von Nadja Straubinger

Brieffreundschaft währt seit 55 Jahren. Schwedin Monica Westman und St. Georgenerin Maria Kirchweger halten seit Schulzeit Kontakt. Jetzt gab es ein Wiedersehen.

Seit der Schule sind Monica Westman (2. v. l.) und Maria Kirchweger (2. v. r.) Brieffreundinnen, im Bild mit Tommy Petersson und Stefan Kirchweger.  |  NOEN, zVg

Begonnen hat alles im Jahr 1959 in der Hauptschule. Eine Hauptschullehrerin verteilte Adressen für Brieffreundschaften. Die St. Georgenerin Maria Kirchweger entschied sich für die Schwedin Monica Westman – und der Kontakt hat bis heute gehalten.

Persönliche Treffen als Highlight

Letzte Woche gab es ein Wiedersehen der Brieffreundinnen in St. Georgen. „Wir waren jetzt schon fünf Mal in Österreich“, berichtet Monica Westman. Sie spricht bereits ein bisschen Deutsch. Geschrieben wird aber in Englisch. „Damit wir unsere Sprachkenntnisse verbessern“, so Kirchweger. Mehrmals im Jahr kommen Karten, Briefe – auch Fotos verschicken die Brieffreundinnen. Highlight sind aber die persönlichen Treffen.

„Wir waren einmal zu Gast in Schweden. Das war 1990. Damals haben eine Rundreise gemacht und sehr viel gesehen“, schwärmen Maria und Stefan Kirchweger. Die beiden Schweden haben den St. Georgenern ihre Heimat gezeigt – die Provinz Värmlands.

Es wurden aber bereits wieder Pläne für die nächste Zusammenkunft geschmiedet, die schon bald stattfinden soll.