Erstellt am 02. Dezember 2016, 11:03

von Maria Prchal

St. Pölten wird zur Wettbewerbszentrale. Gleich zwei Bandcontest gehen über die Bühne: im frei:raum der Vier Viertel-Contest und im Warehouse das SPH-Finale.

„Buncha Rascals“ geben beim SPH-Bundesfinale ihr Bestes und mehr.  |  NOEN, Prchal

Bevor noch die Weihnachtsliedbeschallung losgeht, ziehen zwei Band-Wettbewerbe kreative junge Musiker nach St. Pölten. Beim SPH-Bandcontest Bundesfinale messen sich Bands aus ganz Österreich im Warehouse und beim Vier Viertel-Bandcontest zeigen die besten niederösterreichischen Musiker, was sie können.

Zehn Bands duellieren sich im Warehouse

Der SPH-Bandcontest ist als erstes an der Reihe und treibt am Samstag, 3. Dezember, dass kreatives Potenzial als größter Bandwettbewerb Österreichs, Deutschlands und der Schweiz im Warehouse in die Höhe. Zehn Bands treten ab 19 Uhr im Finale gegeneinander an. Zu gewinnen sind Preise im Wert von insgesamt 100.000 Euro wie CD-Produktionen, Tourneen oder Festivalauftritte. Jeder Gast zählt, denn die Stimmen beim Publikumsvoting tragen zur Hälfte zum Gesamtergebnis bei.

Aus St. Pölten sind „Buncha Rascals“ dabei, die bereits mit Rammelhof die Bühne teilten.

Vier Viertel Bandcontest im Freiraum

Kaum ist der eine Wettbewerb geschlagen, steht schon der nächste ins Haus am Freitag, 16 Dezember, ab 20 Uhr. Beim Vier Viertel Bandcontest der AK young im Freiraum, spielen vier Bands aus den vier Vierteln Niederösterreichs um vier Preise und dürfen ihre Fans mit vier Shuttelbussen nach St. Pölten karren. Wer diese Bands sind, ist noch offen und wird erst am Donnerstag, 1. Dezember, den Teilnehmern mitgeteilt.

Es geht also mehr um einen spannenden und musikalisch hochwertigen Abend, als um einen knallharten Wettbewerb. Deswegen ist auch jeder der Preise gleich viel Wert und die Jury entscheidet, wer welchen bekommt. Dabei ist auch ein Auftritt am Splash Hard.