Erstellt am 22. Juni 2016, 09:22

von APA Red

Bursch (17) kam auf Gegenfahrbahn: Zwei Verletzte. Zwei Verletzte hat ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen am Dienstag in Karlstetten (Bezirk St. Pölten) gefordert.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Ein 17-Jähriger war nach einer Kollision mit einem Lkw in seinem Wagen eingeklemmt, der 46-jährige Fahrer eines nachkommenden Pkw prallte ebenfalls gegen den Lastwagen. Beide Autolenker wurden mit Verletzungen in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht, berichtete die Polizei.

Zusammenstoß löste neuerliche Kollision aus

Der junge Autolenker kam in einer Rechtskurve aus vorerst unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der linken Seite des Pkw gegen einen entgegenkommenden Lkw.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lastwagen manövrierunfähig, kam auf die linke Fahrbahn und kollidierte mit dem Auto eines 46-Jährigen, teilte die NÖ Landespolizeidirektion mit.

Der Laster fuhr daraufhin über einen Hang, kam wieder auf die Straße und blieb nach rund 20 Metern in einem angrenzenden Feld stehen.

Das Auto des 17-Jährigen wurde auf eine Böschung geschleudert, der Lenker musste aus dem Wrack befreit werden. Die stark beschädigten Fahrzeuge wurden von den Freiwilligen Feuerwehren Karlstetten und St. Pölten Stadt abtransportiert.