Pyhra

Erstellt am 24. August 2016, 10:58

von Manuela Mayerhofer

Einbruch in Sägewerk: Fast 30 Maschinen weg. Bande erbeuteten knapp 30 Arbeitsgeräte und Maschinen aus der Werkstatt im Ortskern. Die Tatorterhebungen sind in vollem Gang.

 |  APA (Archiv/dpa)/Symbolbild)

In der Nacht von Dienstag, 23., auf Mittwoch, 24. August, brachen bisher unbekannte Täter in die Werkstätte einer Zimmerei mitten im Ort ein. Vermutlich haben die Täter die örtlichen Gegebenheiten im Vorfeld ausgeforscht und sich über eine hinter dem Anwesen befindliche Wiese an der Rückseite des Betriebes Zugang zu der Zimmerei gesucht.

Die Diebe drangen an der Rückseite des Gebäudes gewaltsam in die Arbeitsstätten ein, indem sie ein Fenster und eine Tür aufbrachen. Die Langfinger hatten es offenbar ausschließlich auf die Arbeitsgeräte abgesehen: Knapp 30 unterschiedlichste Maschinen – darunter Schleifmaschinen und Handsägen – wurden gestohlen.

Was sonst alles noch fehlt, wird sich erst im Lauf der nächsten Tage, nach einer Inventur des Betriebes, herausstellen.

Exekutive sucht nach Augenzeugen

Die Täter konnten jedenfalls mitsamt Beute unerkannt flüchten, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest, dürfte aber erheblich sein.

Die Kriminalisten hoffen auf verwertbare Spuren: „Aktuell laufen intensive Tatorterhebungen. Wir ersuchen außerdem die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise, vielleicht hat ja jemand in der Tatnacht etwas Verdächtiges beobachtet“, so ein Ermittler. Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Pyhra unter 0591 333172100.PYHRA |