Erstellt am 09. Oktober 2015, 05:07

von Beate Steiner

Der musikalische Weg des Reini Dorsch. Reini Dorsch und seine Band bitten am Freitag zum Galakonzert mit „Mini-Bigband“ und Gastmusikern in den frei:raum. ST. PÖLTEN / 

 |  NOEN

Ein Konzert von Reini Dorsch ohne „My Way“ — undenkbar. Seit 30 Jahren begleitet Frank Sinatras Hit den St. Pöltner Musiker auf seinem Weg, nicht nur bei heimischen Veranstaltungen: Reini und seine Band haben Amerika erobert, 1992 zum Beispiel, als sie fünf Wochen lang in Los Angeles aufgetreten sind, unter anderen mit Mel Steinberg.

Seit 1985 unterwegs

Begonnen hat alles damit, dass sich zum Klavierspieler Reini Dorsch 1985 Peter Pansky mit dem Bass und Bernd Gaugutz an den Drums gesellt haben. 1986 hat das Reini-Dorsch-Trio dann den Wifi-Ball erobert, wenig später haben sich Gitarrist Dieter Libuda und Keyboarder Oliver Jung dazugesellt. Die Musik des legendären Ratpack macht auch die St. Pöltner bekannt, sie spielen mit der Jazz-Gitti, als die noch Jazz gesungen hat, viel später dann bei der Hochzeit von Simone. Vor 17 Jahren formiert sich die Band mit Bernd Tenner und Peter Böhm neu, Peter Pansky und Bernd Gaugutz spielen aber immer wieder mit.

Zahlreiche Gaststars auf der Bühne

So auch beim Jubiläumskonzert am Freitag, 9. Oktober, 20 Uhr im frei:raum, bei dem zahlreiche Gaststars auftreten, wenn die Geschichte der Band erzählt wird. Der zweite Teil wird live für eine CD Produktion mitgeschnitten, mit Liedern von Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davies jr., Tom Jones, Stevie Wonder, Duke Ellington, wobei die Reini Dorsch Band von einer „kleinen Bigband“ unterstützt wird: „Das hab ich mir immer gewünscht“, strahlt Jubilar Reini Dorsch.