St. Pölten

Erstellt am 04. Juli 2016, 12:35

von APA Red

In vier Bundesländern tätiger Automatenknacker gefasst. Mehr als 20 Einbrüche in St. Pölten, Wien, Linz, Perg sowie Graz nachgewiesen

Sybolbild  |  NOEN, APA (epa)

Einem in vier Bundesländern tätig gewesenen Automatenknacker ist nach intensiven Ermittlungen das Handwerk gelegt worden. Dem 28-Jährigen wurden nach Polizeiangaben vom Montag mehr als 20 Einbrüche in St. Pölten, Wien, Linz und Perg sowie in Graz seit Mai 2015 nachgewiesen. Der Verdächtige ist in Haft.

Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos St. Pölten hatte nach mehreren Einbruchsdiebstählen in Kaffee-, Getränke- und Snackautomaten in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen der NÖ Landeshauptstadt ermittelt. Dabei stellte sich der Landespolizeidirektion Niederösterreich zufolge heraus, dass der Täter Nachschlüssel verwendete. Wegen der Einbrüche auch in anderen Städten wurden die Überwachungsmaßnahmen verstärkt.

Ein dabei ermitteltes verdächtiges Fahrzeug wurde letztlich von Beamten der Parkraumüberwachung in Wien aufgefunden. In weiterer Folge klickten für den beschuldigten 28-jährigen rumänischen Staatsbürger die Handschellen.

Der Mann soll viele der Automaten mehrmals aufgebrochen haben. Der ihm angelastete Gesamtschaden beträgt mehr als 14.000 Euro. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.