Erstellt am 13. Mai 2016, 09:19

Erst-Ausstrahlung von „Aufgetischt in St. Pölten“. Am Pfingstmontag (16. Mai) wird St. Pölten anlässlich des 30 Jahre-Landeshauptstadt-Jubiläums mit den Schwerpunkten Kunst, Kultur, Lebensgefühl und Gastronomie in Form einer 47-minütigen Dokumentation auf ORF 2 vorgestellt.

Am Pfingstmontag (16. Mai) wird erstmalig die Dokumentation "Aufgetischt in St. Pölten" auf ORF 2 gesendet. Foto: Werner Jäger  |  NOEN, Werner Jäger

Die Dokumentation, die am Montag um 18.05 Uhr ausgestrahlt wird,  ist eine Koproduktion zwischen der Satel Film GmbH und dem ORF, gefördert von Fernsehfonds Austria, der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich, unterstützt von der Mostviertel Tourismus GmbH und dem Tourismusreferat der Stadt St. Pölten. Die Gesamt-Nettokosten betragen 78.000 Euro.

Die NÖN hatte bereits darüber berichtet:


"Aufgetischt in St. Pölten"

Buch und Regie - Mag. Thomas Knoglinger,
Produzentin – Bettina Kuhn;
beide Satel Film GmbH, Wien.


Die St. Pölten-Protagonisten sind:

  • Erwin Nolz – Seedose

  • Felix Teiretzbacher – Kaffeerösterei

  • Mag. Thomas Pulle – Stadtmuseum St. Pölten

  • Johanna Ruthner und Mareike Aram - Supperiör

  • Mag. Daniela Wandl - Bühne im Hof

  • Don Ferguson - Künstler

  • Andreas Hettegger – Gasthof Figl

  • Andreas Grubner - Fahrradkurier

Sendetermin: Pfingstmontag, 16.Mai, ORF 2, 18.05 Uhr