Erstellt am 13. Mai 2016, 05:54

von Daniel Lohninger

EVN will ins Rathaus. Service-Center könnte im ehemalige Wachzimmer entstehen. Entscheidung soll noch vor dem Sommer fallen.

Im ehemaligen Wachzimmer könnte sich die EVN ansiedeln.  |  NOEN, Lohninger

Die EVN will mit ihren Service-Centern in die Stadtzentren. Auf der Suche nach Standorten ist sie jetzt auch in St. Pölten fündig geworden – und das an prominenter Adresse: Der Energieversorger will das ehemalige Wachzimmer im Rathaus mieten.

Standort wäre für EVN "großartig"

„Es gibt konkrete Gespräche, aber noch ist nichts fix“, bestätigt EVN-Sprecher Stefan Zach die Pläne. Der Standort wäre großartig und für die Kunden zentral gelegen. Die größte Herausforderung sei allerdings, die Anforderungen des Denkmalschutzes mit dem EVN-Außenauftritt unter einen Hut zu kriegen. Derzeit, so Zach, werde ein Nutzungskonzept erstellt. „Dann müssen wir schauen, was am Standort umsetzbar ist“, erklärt er. Noch vor dem Sommer soll auf jeden Fall eine Entscheidung fallen, ob es mit dem EVN-Einzug ins Rathaus etwas wird.

Bürgermeister Matthias Stadler zeigt sich diesbezüglich zuversichtlich: „Die EVN ist ein wichtiger Dienstleister für die Bevölkerung. Eine zentral gelegene Anlaufstelle ist daher naheliegend.“ Zudem würden EVN und Stadt in vielen Bereichen sehr eng miteinander kooperieren. Und: Die Ansiedelung der EVN sei auch ein Bestandteil
im Rathausbezirk-Konzept, so Stadler.