Erstellt am 02. Juli 2016, 11:12

von APA/Red

St. Pölten begeht "30 Jahre Gulasch mit Saft". Unter dem Motto "30 Jahre Gulasch mit Saft" begeht St. Pölten am kommenden Samstag (9. Juli) die Erhebung zur NÖ Landeshauptstadt im Sommer 1986.

 |  NOEN

Ein Fest auf dem Rathausplatz (11.00 Uhr) bildet den Höhepunkt der Feierlichkeiten. Dazu angesagt sind u.a. Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ), Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) und Landesrat Stephan Pernkopf (ÖVP).

Bei einer Volksbefragung am 1. und 2. März 1986 hatten 56 Prozent für eine eigene Landeshauptstadt gestimmt. 44,6 Prozent sprachen sich - unter fünf kandidierenden Städten - für St. Pölten aus. Am 10. Juli 1986 gaben ÖVP und SPÖ, die damals einzigen Parteien im NÖ Landtag, die Zustimmung zur Änderung der Landesverfassung. Damit wurde St. Pölten auch offiziell zur Landeshauptstadt.

"Ich bin St. Pölten"

Die Feierlichkeiten zum 30-Jahr-Jubiläum beginnen bereits am Freitag, wenn um 17.00 Uhr im Stadtmuseum neben der noch laufenden Ausstellung "St. Pölten - 30 Jahre in 3 D" die Schau "Ich bin St. Pölten" eröffnet wird. Bei dem von der New Design University initiierten Projekt wurden 30 Bürger stellvertretend für alle Bewohner der Landeshauptstadt fotografiert. Sie präsentieren sich mit der selbstbewussten Botschaft "Ich bin St. Pölten". Die in der Ausstellung gezeigten Porträts werden zwei Wochen hindurch auch auf großen Plakatwänden zu sehen sein.

Ebenfalls am Freitag (18.00 Uhr) bittet Landeshauptstadtplaner Norbert Steiner in sein Atelier in der Bühne im Hof. Er wird mit seinen Zeichnungen einen sehr persönlichen Blick auf die Entwicklung St. Pöltens in den vergangenen Jahren richten.

Bei der Feier auf dem Rathausplatz am Samstag wird es neben Statements der angesagten Politiker auch viel Musik geben. Diesen Part übernehmen dabei die vorübergehend mit der Eisenbahnerblasmusik fusionierte Blasmusik der Musikschule, der Musikverein Pyhra, die Floraphoniker und die New Orleans Dixie Band.