Erstellt am 24. März 2016, 09:56

Flashmob am Rathausplatz St. Pölten. Bereits 2007 hat das SPORT.LAND.Niederösterreich in Zusammenarbeit mit den drei Sportdachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION sowie dem KNEIPPBUND das Programm „LeBe“ ins Leben gerufen.

 |  NOEN, SPORT.LAND.Niederösterreich
Mit einem spontanen Flashmob am Rathausplatz in der Innenstadt St. Pölten geht diese Initiative in ihre bereits 10. Auflage. Auch für Sportlandesrätin Dr.in Petra Bohuslav und LeBe-Aktionspatin Ingrid Wendl ein Grund zu feiern. „Mit der Aktion „LeBe“ haben wir uns vor zehn Jahren zum Ziel gesetzt, ältere Menschen wieder zur täglichen Bewegung und Sport zu bringen. Mittlerweile haben fast 6000 Niederösterreicher bei „LeBe“-Kursen mit dem Sport begonnen, wovon rund zwei Drittel auch danach aktiv beim Verein bleiben“, so das positive Resümee von Bohuslav.

Ausgebildete Übungsleiter als Erfolgsrezept

Topmotivierte und ausgebildete Übungsleiterinnen und Übungsleiter in Niederösterreich sind ein wesentlicher Bestandteil des LeBe-Programms. Auch heuer nahmen wieder rund 100 engagierte Trainerinnen und Trainer an der jährlichen Übungsleiterfortbildung teil, um in unterschiedlichen Kursen neue Methoden des körperlichen und geistigen Trainings kennenzulernen. Mitte April können auch die zahlreichen LeBe-Teilnehmer vom erworbenen Wissen der Übungsleiter profitieren. Ab diesem Zeitpunkt startet dieses speziell entwickelte Sport- und Bewegungsprojekt für Seniorinnen und Senioren wieder in rund 80 Gemeinden in Niederösterreich.

Das Video zum Flashmob finden Sie auf der Facebook-Seite von Sportland Niederösterreich oder unter: https://www.youtube.com/watch?v=eZx0UeyjP3Y