Erstellt am 16. September 2015, 16:27

von Mario Kern

Flüchtlinge haben Wirtschaftshof verlassen. Transit-Flüchtlinge auf dem Weg nach Oberösterreich.

 |  NOEN, mss/Josef Vorlaufer

Vor mehr als einer Stunde hat das Innenministerium verfügt, dass die 340 Flüchtlinge Richtung Westen, näher zur deutschen Grenze transportiert werden. Mutmaßlich sollen sie in ein Quartier in Oberösterreich geführt werden.

Lager bleibt im "Stand By-Modus"

Das Lager am Wirtschaftshof bleibt im Stand By-Modus. Für heute rechnet die Caritas mit keinen neuen Flüchtlingen mehr. „Wir haben grundlegend keine näheren Informationen darüber. Das alles kann sich in einer halben Stunde wieder ändern.“

Die bereits abgelieferten Sachspenden werden von der Caritas weiter gelagert, um etwaigen künftigen Transit-Flüchtlingen in St. Pölten oder im Großraum zugute zu kommen.