Erstellt am 17. Juni 2016, 05:30

von Nadja Straubinger

Geberit investiert Millionen in Standort. Geberit positioniert sich als Komplettanbieter im Sanitärbereich. Neues Abwasser-Stecksystem steht vor der Einführung.

Geberit-Geschäftsführer Helmut Schwarzl spricht über Zukunftsziele des Unternehmens und Investitionen in den Standort in Pottenbrunn.  |  NOEN, F. Büchele

2016 hat für die Sanitärbranche und Geberit erfreulich gestartet. Die Stimmung ist grundsätzlich positiver als 2015“, berichtet Geberit-Geschäftsführer Helmut Schwarzl. Ob der Aufschwung nachhaltig sei, könne man derzeit aber noch nicht sagen.

 „best in class“-Produktion in Pottenbrunn

Bis Mitte 2017 will Geberit das Werk in Pottenbrunn zu einer „best in class“-Produktion entwickeln. Dazu werden über 120 Maschinen und Arbeitsplätze umgestellt und neu organisiert. „Gleichzeitig investieren wir in eine neue Versorgungsinfrastruktur und effizientere Anlagen“, führt Schwarzl aus. Für die kontinuierlichen Verbesserungen werden rund drei Millionen Euro jährlich in den Standort investiert. Für das Geschäftsjahr wird ein moderates Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich erwartet. „In der labilen Wirtschaftssituation ist es schwer, treffsichere Prognosen zu machen“, sagt Schwarzl.

"Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein“

Zusätzlich werden im Jahr ein bis zwei Millionen Euro in innovative Produkte investiert. „Unser Motto lautet: Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein“, so der Geschäftsführer. Derzeit steht ein hochschalldämmendes Abwasser-Stecksystem vor der Einführung. „Dieses trägt dem Bedürfnis nach mehr Ruhe in den eigenen vier Wänden Rechnung“, sagt Schwarzl. Derzeit am Markt besonders erfolgreich sei die Duschrinne. Schwarzl: „Dieses neuartige Konzept macht sowohl den Einbau durch den Installateur als auch die spätere Reinigung einfacher.“

Um sich auf dem Produktmarkt weiterzuentwickeln, hat Geberit Anfang des Jahres die Marke Keramag übernommen und führt seither hochwertige Sanitärkeramiken. Schwarzl erklärt: „Das ergänzt unser Produktportfolio perfekt und macht Geberit zum Komplettanbieter im Sanitärbereich.“

Zum Unternehmen

Geberit Produktions GmbH & Co KG

  • Mitarbeiter: 390

  • Umsatz: 63,5 Millionen Euro

Geberit Vertriebs GmbH & Co KG

  • Mitarbeiter: 70

  • Umsatz: 127 Millionen