Erstellt am 17. September 2015, 19:42

von Daniel Lohninger

Jubiläums-Wein der Landeshauptstadt aus Feuersbrunn. Der fallstaffprämierte Anton Bauer keltert den nächsten Hauptstadtwein. ST. PÖLTEN / 

Der Feuersbrunner Anton Bauer wird der erste Hauptstadtwein-Winzer sein, der nicht aus dem Traisental kommt.  |  NOEN, Günter Rapp

Erstmals kommt der Hauptstadtwein nicht aus dem Traisental. Das steht seit der Vorwoche fest. Ein Grüner Veltliner vom Weingut Anton Bauer aus Feuersbrunn wird es werden, entschied die Weinjury in der Vorwoche.

„Anton Bauer ist ein Winzer, der uns alle Ehre macht. Das Weingut ist bekannt für höchste Qualität und kann auch die erforderlichen Mengen produzieren“, erklärt Bürgermeister Matthias Stadler. Der Sprung über die Grenzen des Traisentals hinaus hat einen besonderen Anlass: St. Pölten feiert 2016 das 30-Jahr-Jubiläum der Landeshauptstadt-Werdung. Dementsprechend groß wird die Aufmerksamkeit sein – auch das Land NÖ wird den Hauptstadtwein im nächsten Jahr bei offiziellen Anlässen verwenden.

„Das wird ein ausgezeichneter Jahrgang“, verspricht Bauer. Es sei eine Ehre für das Weingut und für Feuersbrunn, gerade im Jubiläumsjahr den Hauptstadtwein keltern zu dürfen. Insgesamt bewirtschaftet Bauer etwa 30 Hektar, Vertragspartner liefern die Trauben von weiteren 25 Hektar. Präsentiert wird der Wein wie gehabt beim Landeshauptstadtball, der diesmal am 16. Jänner stattfinden wird.