Erstellt am 23. Februar 2016, 11:12

von APA/Red

Karambolage mit Pkws und Lkw: Drei Verletzte. Ein Verkehrsunfall auf der S33 (Kremser Schnellstraße) in St. Pölten hat Dienstagfrüh nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ drei Verletzte gefordert.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Die Opfer wurden ins Universitätsklinikum transportiert. In die Kollision auf der Richtungsfahrbahn Krems, die in der Folge mehr als eine Stunde lang gesperrt blieb, waren vier Kfz - drei Pkw und ein Lkw - verwickelt.

Laut Polizei hatte zunächst eine 21-jährige Frau aus St. Pölten bei einem Ausweichmanöver, nachdem sie ein Auto am rechten Fahrstreifen übersehen hatte, die Herrschaft über ihren Wagen verloren und war gegen die Mittelleitschiene geprallt. Der daraufhin quer zur Fahrbahn stehende Pkw wurde vom Fahrzeug eines 39-Jährigen aus dem Bezirk Melk gerammt, das wiederum vom Lkw eines 49-Jährigen aus dem Bezirk Melk touchiert wurde. Das vierte in die Karambolage verwickelte Fahrzeug wurde von einer 24-Jährigen aus St. Pölten gelenkt.

Die beiden Frauen wurden ebenso verletzt wie der 39-Jährige. Die FF St. Pölten-Wagram sorgte für die Bergung der Fahrzeuge.