Erstellt am 23. Februar 2016, 05:04

von Wolfgang Wallner

Der Funke muss überspringen. Wolfgang Wallner über den Saisonstart des SKN St. Pölten.

So viel Euphorie war schon seit ewigen Zeiten nicht mehr zu spüren in St. Pölten. "Da geht was!". Dieses Gefühl hat die Fans gepackt. Der SKN geht noch einen Schritt weiter: "Wir glauben dran!" An den Aufstieg, der heuer zu packen ist. Ein Frühjahr steht bevor – unter dem Motto "Jetzt oder nie!". In Mattersburg hat man Selbstvertrauen getankt. Zwar ließ man sich von den Burgenländern einschnüren, machte aber dennoch den Aufstieg klar. Ein gutes Omen: Auch solche Partien muss ein Titelanwärter gewinnen. Dass sich alle drei Neuzugänge gut präsentiert haben, ist nur das Tüpferl auf dem I. Ihren Platz im Team von Trainer Karl Daxbacher werden sich Gschweidl & Co. trotzdem erst erkämpfen müssen. Jene Kicker, die im Herbst aufgetrumpft haben, genießen einen Bonus bei „Sir Karl“. Unersetzbar sind sie aber nicht, der Konkurrenzkampf ist voll entbrannt. Ohne, dass die Stimmung im Kader bislang darunter leidet. Weil auch die Spieler spüren: „Heuer geht etwas!“

Mit zwei Auswärtssiegen könnten die St. Pöltner das Feuer so richtig schüren. Und es wäre höchste Zeit, dass der Funken auf die Stadt überspringt. Dass die NV-Arena nicht nur schön, sondern auch gut gefüllt ist. Die Chance lebt: Wenn nicht jetzt, wann dann!