Erstellt am 26. Juli 2016, 07:35

von Daniel Lohninger

Die Terror-Angst ist angekommen. Daniel Lohninger über die Evakuierung des St. Pöltner Hauptbahnhofs.

Unzählige Medien hatten ihre Live-Ticker zum Amoklauf in München gerade gestartet, da schockte eine andere Meldung die St. Pöltner: „Der Hauptbahnhof wird evakuiert.“ Damit ging die Terror-Angst auch in der Traisen-Metropole um.

Und das, obwohl die Polizei bereits Minuten später Entwarnung geben konnte. Der angebliche Terrorist war überwältigt worden und hatte sich als Schwarzfahrer entpuppt, der keinen anderen Ausweg mehr wusste, als sich in der Zug-Toilette einzusperren. Nicht nur in sozialen Medien hielt sich aber stundenlang die Meldung, dass der Bahnhof noch gesperrt sei – tatsächlich waren es nur die Bahnsteige, auf denen der Koffer des Iraners stand.

Die Situation nach der Evakuierung des Bahnhofs zeigte auf erschreckende Weise, dass die Terror-Angst spätestens mit dem Münchner Amoklauf in unserem Land angekommen ist. Daran ändert auch nichts, dass die Polizei richtig und besonnen reagiert hat.

Die Terroristen haben damit bereits ihr Ziel erreicht, ohne in Österreich auch nur eine Bombe gezündet zu haben.