St. Pölten

Erstellt am 30. August 2016, 06:38

von Daniel Lohninger

Merkur-Ausbau könnte diesmal klappen. Daniel Lohninger über die neuen Pläne für die Merkur-City Süd.

2006 war es, als Helmut Meder die alte Dampfbäckerei hinter der Merkur-City Süd kaufte. 20.000 zusätzliche Shopping-Quadratmeter sollten hier entstehen, die Zugpferde Merkur und Media-Markt ausbauen.

Mehrere Anläufe und zehn Jahre später dürfte aus den ehrgeizigen Plänen von damals endlich etwas werden. Die Rahmenbedingungen haben sich seit 2006 natürlich geändert. Der Traisenpark ist mit dem fast abgeschlossenen Ausbau noch größer, die Shopping-Promenade in der Innenstadt nach dem Umbau noch attraktiver und der Branchen-Mix in der City noch urbaner geworden.

Aber: Der Süden der Stadt hat sich in den vergangenen zehn Jahren selbst als Shopping-Zentrum gehalten. Der Ausbau der Merkur-City Süd sowie das geplante zusätzliche Fachmarktzentrum in der Rödlgasse können hier eine Bereicherung der an sich schon üppigen Handelslandschaft werden.

Die Chancen für den Ausbau der Merkur-City Süd sind besser denn je. Anders als 2006 und 2013 hat diesmal zumindest schon die Bauverhandlung stattgefunden.