Erstellt am 08. Dezember 2015, 04:33

von Daniel Lohninger

Lup: Stadtchef entschärft Kritik. Daniel Lohninger über angekündigte Verbesserungen beim Stadtbus.

Es ist zwar kein großer Wurf, aber doch eine entscheidende Weichenstellung, die Bürgermeister Matthias Stadler beim Lup gelungen ist. Ein Zehn-Minuten-Takt auf der Nord-Süd-Achse bringt ebenso eine klare Verbesserung wie die Anbindung der Stadtteile und die – bereits ab Jänner geltende – Einführung des 19-Euro-Monatstickets. Auch mit der Ausschreibung eines Sonn- und Feiertagsverkehrs demonstriert Stadler, dass er beim Lup neue Wege beschreiten will.

Klar ist aber auch, dass es dem Stadtchef bei den Lup-Adaptierungen nicht nur um die Verbesserung des Öffi-Systems in der Stadt geht. Es geht auch darum, vor einem Wahljahr politisch zu punkten und Angriffsfläche zu minimieren. Das ist Stadler gelungen, zumal sich in den vergangenen Monaten vor allem die VP als „Lup-Partei“ positioniert hat und den Stadtchef mit unzähligen Forderungen nach einer Optimierung des Lup unter Druck zu setzen versuchte. Die VP-Forderungen sind jetzt so gut wie alle erfüllt, einzig das 200-Euro-Jahresticket fehlt noch. Als Wahlkampfmunition ist das aber wenig.